Gartenarbeiten im März

Anzucht im Haus

Mit den ansteigenden Temperaturen kehrt im Garten langsam aber sicher Leben ein und im Haus können zahlreiche Pflanzen ausgesät und vorgezogen werden. So etwa Tomaten, Peperoni, Gurken und andere Gemüsesorten. Auch Sommerblumen wie Tagetes, Sonnenblumen, Löwenmäulchen oder die Glockenrebe lassen sich jetzt im Haus vorziehen.

Zwiebelblumen pflegen

Auch im Garten gibt es einiges zu tun, um die Gemüse- und Blumenbeete für die kommende Saison vorzubereiten. Dies begonnt bei den Zwiebelblumen. Verblühte Zwiebelblumen sollten keine Samen ansetzen. Verwelkte Blüten werden deshalb entfernt. Das Laub hingegen bleibt stehen, damit die Zwiebeln Kraft tanken können.

Frühe Aussaaten

In den Gemüsegarten aussäen lassen sich jetzt Erbsen, Kefen, Puffbohnen, frühe Rüebli, Pflücksalat, Nüsslisalat, Spinat, Topinambur, Schwarzwurzeln und Zwiebeln. Rüebli lieben humosen Boden. Wie alle Wurzelgemüse vertragen Rüebli keine mit frischem Stallmist gedüngte Erde. Bei frühen Aussaaten sollten die Beete mit einem Vlies abgedeckt werden. Das Vlies schützt die Saat vor Kälte, Wind und vor dem Austrocknen.

Im Frühbeet oder im warmen Gewächshaus wachsen nun Kopfsalate, Lauch, Sellerie und Kohlarten. Sobald der Boden genügend erwärmt ist, können auch mehrjährige Kräuter wie Salbei, Thymian, Oregano, Pfefferminze oder Schnittlauch ins Freie gepflanzt werden.

Rosen pflegen, Beeren und Obstbäume pflanzen

Wenn im März Tauwetter einsetzt, gilt es, den Winterschutz von den Rosen zu entfernen. Zudem sorgt eine Gabe Kompost für gutes Wachstum der Rosenpflanzen. Weil im März die Wurzeltätigkeit beginnt, sollten Schnittarbeiten an Rosen und Obstbäumen bis Ende Monat beendet sein. Sobald die Knospen zu wachsen beginnen, werden diese bei Arbeiten an den Pflanzen übermässig geschädigt. Der März ist Pflanzzeit für Obstbäume und Beeren. Bei mildem Wetter und genügend feuchter Erde kann erfolgreich gepflanzt werden. Bei Obstpflanzen ohne Wurzelballen werden dickere oder abgebrochene Wurzeln leicht zurückgeschnitten. Wichtig ist ferner, dass die Pflanzgrube genügend gross ausgehoben wird, damit alle Wurzeln gut Platz finden.

Stauden pflanzen und teilen

Gepflanzt werden nun mehrjährige Gartenstauden. Zahlreiche Arten wie Fetthenne, Mädchenauge, Sonnenhut oder mehrjährige Astern können jetzt geteilt werden. Dazu werden die Stauden ausgegraben, mit dem Spaten in einige Stücke geteilt und an anderer Stelle wieder eingepflanzt. Dies fördert die Blütenbildung und die weitere Entwicklung der Pflanzen. Das Teilen bringt nicht nur neue Pflanzen, die Stauden werden dadurch auch verjüngt.

Aktuelle Arbeiten in Kürze

  • Kefen, Erbsen und frühe Rüebli aussäen
  • Beerensträucher und Obst pflanzen
  • Schnittarbeiten an Obst beenden
  • Auflaufendes Unkraut frühzeitig entfernen
  • Schnittsalate, Radieschen und Rettich aussäen
  • Frühe Kartoffeln setzen
  • Mehrjährige Kräuter pflanzen
  • Tomaten unter Glas vorziehen
  • Sommerblumen im Frühbeet anziehen
  • Frost ist im März nicht unüblich, empfindliche Pflanzen und frische Saaten schützen
  • Mehrjährige Blütenstauden teilen
  • Brombeeren von Alttrieben befreien
  • Erdbeerbeete in Ordnung bringen, Erde lockern, Unkraut jäten sowie kranke und abgestorbene Blätter entfernen
Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gartenarbeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gartenarbeiten im März

  1. Theresa schreibt:

    Ich freu mich auf nächsten Sonntag! Hoffentlich wird das Wetter gut sein, und wir können den ganzen Tag im Garten verbringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s